Bestandskundenbetreuung

Kunden begeistern und intern Aufwand senken!

Die fintus Suite automatisiert Ihnen

  • Kundenwunsch der vorzeitigen Vertragsablösung oder Vertragsauflösung
  • Versand beziehungsweise Anforderung hinterlegter Sicherheiten
  • Veränderung der Stammdaten in Bezug auf die Adressdaten
  • Anfrage der schriftlichen Zins- oder Saldenbestätigung
  • Formulargebundene oder freihändige SEPA-Mandatsveränderung
  • Veränderung der Fälligkeit, beziehungsweise des Abbuchungintervalls
  • Vertragsübertragung an eine Dritte Person oder Gesellschaft
  • Meldung der Steueridentifikationsnummer sowie FATCA-Fragebogen
  • Reklamation und Anfrage bezüglich aktiver Schufa-Meldungen
  • … und viele weitere Prozesse aus Ihrem Operations-Alltag

Ihre Kunden wünschen sich in der Bestandskundenbetreuung die Kommunikation über jeden Kanal. Omnichannel lautet daher die Devise! Die Telefonie gilt es als Aufwandstreiber zu vermeiden. Bleiben die schriftgebundenen Kanäle oder die SelfService Portal.

Die Bestandskundenbetreuung gehört unserer Meinung nach strategisch in den Fokus. Durch ihre Automatisierung lassen sich weiterhin Potenziale heben. Ausgangspunkt ist bei allen Überlegungen die Customer Journey und die Identifizierung der internen Aufwandstreiber.

fintus SelfService Portal + fintus Cockpit

Die perfekte Ergänzung

Im Idealfall nutzt Ihr Kunde das fintus Suite SelfService Portal. Dokumente können ausgetauscht, Formulare ausgefüllt oder die Kommunikation ausgelöst werden. Leider folgen Ihre Kunden nicht immer Ihren bevorzugten Kommunikationskanälen. Bleibt die Herausforderung, unstrukturierte E-Mails, Faxe und Postsendungen zu automatisieren. Die fintus Suite übernimmt die Rolle als Transformations-Plattform. Vorgeschaltet vor Ihren Kernsystemen analysiert die fintus Suite die eingehende Kommunikation und ordnet sie einem Geschäftsvorfall sowie einem Kunden zu. Das grafische BPMN-basierte Regelwerk entscheidet fachlich über die weitere Datenanreicherung oder das Push-/Pull-Routing an Ihren Mitarbeiter in der Bestandskundenbetreuung.

Das fintus Suite Cockpit fasst alle Informationen in einer Oberfläche zusammen: aus den Vertragsdaten, Kundendaten und sämtliche notwendigen Dokumente sowie gegebenenfalls abhängige Verträge und Konstellationen für die Sachbearbeitung. Die Datenhoheit liegt bei den Kernsystemen. Die fintus Suite interpretiert die eingegangenen Informationen, bearbeitet den Geschäftsvorfall automatisiert oder dient der Sachbearbeitung als zentralisierte Oberfläche, um anschließend die qualifizierten Daten an das Kernsystem zu übertragen.

Dunkelverarbeitung?

Automatisierung startet im Input-Management und wird im Regelwerk veredelt

Diagram Dunkelverarbeitung fintus 3
  • 1

    Die KI-gestützte OCR ordnet den eingehenden Informationen einen Geschäftsvorfall zu und selektiert den korrekten Vertragspartner. Neu ist hier, dass die OCR die vollständigen Informationen für den Abschluss des Geschäftsvorfalls ausliest.

  • 2

    Das grafisch modellierte Regelwerk kennt zu jedem Geschäftsvorfall in jeder Vertragskonstellation den richtigen Prozess. Das Regelwerk entscheidet ob ein fachliches Clearing – oder die Dunkelverarbeitung in der Automatisierung erfolgt.

  • 3

    Das fintus Cockpit der fintus Suite präsentiert sämtliche Stammdaten, Vertragsdaten, Dokumente sowie Beziehungen zu weiteren Engagements, für den unwahrscheinlichen Fall eines fachlichen Clearings.

  • 4

    Die Dunkelverarbeitung und automatisierte Verarbeitung ist erfolgreich. Der Erfolg der Automatisierung hängt dabei von dem Angebot Ihrer IT-Schnittstellen ab. Idealerweise bietet Ihr Kernsystem bereits die notwendigen Schnittstellen für die Automatisierung.